Bindehautchirurgie

Die Bindehaut ist durchsichtig und bedeckt die Oberfläche des Auges und die Innenseiten der Augenlider. Sie ermöglicht die reibungsfreie Bewegung des Auges und ist mitverantwortlich für die Befeuchtung des Auges. Neben Entzündungen (Konjunktivitis) können auch Verletzungen und tumoröse Veränderungen im Bereich der Bindehaut auftreten und ihre Funktion beeinträchtigen. Neben der Beeinträchtigung der Sehfähigkeit stellt bei bösartigen Tumoren insbesondere eine mögliche Ausbreitung (Metastasierung) eine Gefahr dar und bedarf daher einer chirurgischen Behandlung. Kleine chirurgische Korrekturen an der Bindehaut finden ebenso wie die Lidkorrekturen unter lokaler Betäubung statt. Diese Operationen erfordern langjährige Erfahrungen und spezielle Kenntnisse. Unsere Augenärzte führen seit vielen Jahren lid- und bindehaut­chirurgische Korrekturen durch und verfügen über ein hohes Fachwissen.
 

Flügelfell

Das Flügelfell (Pterygium) ist eine Verdickung des Bindehautgewebes, deren Entstehen durch UV-Licht begünstigt wird. In Form eines Dreiecks wächst es vom Rand der Hornhaut langsam auf deren Zentrum zu. Begleitet wird die Ausdehnung des Flügelfells von einer Verkrümmung der Hornhautoberfläche (Astigmatismus). Nach und nach verschlechtern sich die Sehschärfe und die Beweglichkeit des Augapfels. Durch das Pterygium kann der Patient ein vermehrtes Fremdkörpergefühl bemerken, sowie eine nicht mehr durch eine Brille ausgleichbare Hornhautverkrümmung. Der Eingriff erfolgt in einer lokalen Betäubung mit Tropfanästhesie indem das Flügelfell von der Hornhaut abgetrennt wird. Der entstandene Defekt wird mit einem eigenen Bindehauttransplantat bedeckt. Die hierfür verwendeten Fäden lösen sich von selbst auf und müssen nach der Operation nicht entfernt werden.


Leberflecke, Lidspaltenflecke

Bindehautnaevus

Analog zu Muttermalen der Haut können melanotische Veränderungen auch die Bindehaut betreffen. Es handelt sich in der Regel um einen gutartigen Tumor (Naevus) der Bindehaut. Eine Entartung in einen bösartigen Tumor ist zwar sehr selten, aber prinzipiell möglich. Daher sollten regelmäßige augenärztliche Kontrollen erfolgen. Bei unklarer Diagnose oder einem Verdacht auf eine bösartige Veränderung erfolgt eine Entfernung des Naevus mit histologischer Diagnosesicherung. Je nach Größe des Naevus lässt sich der Defekt direkt oder mittels Bindehauttransplantat decken.

Lidspaltenfleck (Pingueculum)

Beim Lidspaltenfleck, sog. Pingueculum, handelt es sich um eine harmlose Degeneration der Bindehaut. Es erscheint als erhabener, grau-gelber Fleck am Hornhautrand im Bereich der Lidspalte. Neben einer genetischen Veranlagung wird auch eine erhöhte Sonnenexposition als Ursache vermutet. Bei prominenten Befunden kann es zu Benetzungsstörungen oder Entzündungen kommen. In solchen Fällen kann eine Entfernung in örtlicher Betäubung Abhilfe schaffen.

Augentagesklinik Sindelfingen

Dr. med. Gudrun Kemmerling
Dr. med. Stephan Eckert

Untere Vorstadt 11
71063 Sindelfingen
Telefon:  07031 73 59 70
Fax:  07031 87 26 73
kontakt@augentagesklinik-sindelfingen.de

Telefon­sprechzeiten

Mo bis Fr 8:30–10:30 Uhr
Mo, Di und Do 14:00–16:00 Uhr

Sollten Sie uns nicht erreichen, teilen Sie uns Ihr Anliegen gerne schriftlich mit. Wir nehmen zeitnah Kontakt mit Ihnen auf.

Schreiben Sie uns

Öffnungszeiten der Augenarztpraxis im Nebengebäude



und nach Vereinbarung

Die Besprechungen und Voruntersuchungen finden weiterhin in unserer Augenarztpraxis in der Unteren Vorstadt Nr. 9 statt.